Welches Cardiogerät ist für dich geeignet? 6 Cardios im Test!

Cardio gehört ebenso zum Fitness dazu, wie das eigentliche Gewichtestämmen. Nun ist die Frage, welches Cardiogerät ist besser für dich geeignet? Dabei kommt es natürlich auf verschiedene Faktoren an. Ob du z.B. den ganzen Tag über im Stehen arbeitest oder doch eher ein Büromensch bist der die ganze Zeit auf dem Stuhl sitzt. Für jeden gibt es das passende Cardiogerät.

Crosstrainer

Beim Crosstrainer werden deine Bewegungen sozusagen vom Gerät geführt. Dadurch belastest du deine Gelenke weniger als z.B. auf dem Laufband. Außerdem empfindet man das Training auf dem Crosstrainer aufgrund der Unterstützung im Bewegungsablauf als weniger anstrengend, trotz hoher Intensität.

Stepper 

Der Stepper ist besonders bei den weiblichen Fitnessgängerinnen beliebt, denn er sorgt für einen schicken Knackpopo. Solltest du schon etwas fortgeschrittener in dem Gerät sein kannst du auch gerne freihändig steppen. Dadurch wird der ganze Trainingseffekt intensiver. Als kleine Regel beim Stepper kann man hinzufügen: Je höher die Auf- und Abbewegungen, desto intensiver wird deine Po trainiert.

Ruderergometer

Das Ruderergometer ist ideal für ein Ganzkörpertraining, denn es beansprucht alle großen Muskelgruppen. Sollte dein Ziel Fettverbrennung sein ist das Ruderergometer ideal geeignet, allerdings auch für ein Herz Kreislauf Training ist das Ruderergometer optimal.

Das Liegefahrrad

Das Liegefahrrad ist ein wirklich gutes Cardiogerät, um die Gelenke zu schonen. Besonders die Knie werden kaum belastet. Aber auch dein Rücken wird durch das Liegefahrrad geschont. Solltest du also Probleme in einem dieser Bereiche haben ist das Liegefahrrad ausgezeichnet geeignet.

Das Laufband

Der Vorteil des Laufbands gegenüber einem normalen Waldlauf ist, dass die Gelenke relativ gering belastet werden. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem normalen Laufen ist, dass man wann immer man will auch eine Steigung wählen kann. Natürlich ist ein Nachteil, dass es irgendwann langweilig werden kann und man nicht wie bei einem schönen Waldlauf an der frischen Luft ist.

Fahrradergometer

Knie und Hüfte werden durch das Fahrradergometer geschont, da ein Teil deines Körpergewichts durch das sitzen bzw. durch den Sattel getragen wird. Ideal ist das Fahrrad nicht nur für Einsteiger, sondern ebenso für Übergewichtige und für ein Training der Grundlagenausdauer.

Der kleine Überblick sollte dir etwas helfen dein passendes Trainingsgerät zu finden.