Mehr Wiederholungen = Bessere Definition???

Es ist eine Sache Muskeln aufzubauen, eine andere ist es jedoch auch noch diese sichtbar zu machen und damit kommen wir zur Definition. Definition heißt, den Muskel hervorzubringen und das heißt der Körper muss fettarm sein, doch erreicht man das durch viele Wiederholungen?
Nun hat man schon oft auf irgendwelchen Internetseiten gelesen, dass mehr Wiederholungen (man spricht hierbei von 20 und mehr Wdh.) auch gleichzeitig mit einer besseren Definition einhergehen.

Mehr Wiederholungen für eine bessere Definition

Durch mehr Wiederholungen erreicht man keine bessere Definition der Muskeln. Denn durch mehr Wiederholungen senkt man nicht unbedint den KFA (Körpferfettanteil), sondern man trainiert die Kraftausdauer mit dieser Art Training von 20 Wiederholungen und mehr.

Cardio und Ernährung für bessere Definiton

Besonders wichtig hingegen ist die Ernährung, wenn man eine gute Definition erreichen will. Darauf gilt es besonders zu achten, denn dadurch kann man den KFA senken. Bei einem ungefähren KFA Anteil von ca. 12 % wird gerade die Bauchmuskulatur gut sichtbar und der Sixpack erscheint. Aber natürlich hilft auch ein gewisses Cardiotraining um eine bessere Definition zu erreichen und den KFA zu senken.

Fazit

Es ist ganz klar, dass der Mythos: ,,Mehr Wiederholungen für eine bessere Definition“ mit Sicherheit nicht von Erfolg gekrönt wird, sollte das Ziel eine bessere Definition sein. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Ernährung. Am besten erstellt man sich einen individuell angepassten Ernährungsplan, der einem hilft die prsönlichen Ziele zu erreichen.