Interview mit Tobias Gerblinger

Tobias-Gerblinger-bodybuildingNun haben wir euch bisher zwei Interviews anbieten können, darunter auch jenes von Michael Rehle, die mit großem Interesse verfolgt wurden. Aus diesem Grund möchten wir natürlich weiterhin daran anknüpfen und euch mehr Informationen über das Leben einiger Bodybuilder oder Profisportler bieten. Dank Holger Gugg ist es uns gelungen euch diesmal denn IFBB Athlet Tobias Gerblinger vorzustellen. Er ist nicht nur internationaler bayrischer Meister aus dem Jahr 2012, sondern ebenfalls internationaler deutscher Vizemeister aus dem selbigen Jahr.

1.) Wie bist du zum Bodybuilding gekommen?

Ich kann auf eine bis heute sportliche Karriere zurückblicken die bereits als kleiner Junge mit Basketball und Tennis anfing und sich bis zum Wettkampfbodybuilder entwickelt hat. Der Fitnesssport sollte meine Leistungen in den zuerst genannten Sportarten verbessern, weckte allerdings die Leidenschaft für den Kraftsport immer mehr. Angetrieben durch den Fakt, mit Eigenfleiß und Disziplin hohe sportliche Ziele zu erreichen fasste ich den Entschluss einmal auf einer Wettkampfbühne stehen zu wollen. Heute bin ich aktiver Athlet des IFBB und kann seit 2011 in einer noch jungen Bodybuildingkarriere auf tolle Erfolge wie den internationalen deutschen Vizemeistertitel, einen 2-fachen bayrischen Meistertitel und einer EM Teilnahme vorweisen.

2.) Hatte irgendeine Person großen Einfluss auf dich in Sachen Bodybuilding?

Den größten Einfluss in diesem Sport hatte und hat bis heute mein treuer Freund und Coach Holger Gugg. Er hat mein Talent entdeckt und von Anfang an mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung gefördert. Er steht mir stets mit seinem Rat zur Seite arbeitet akribisch mit mir an Verbesserungen.

3.) Was fasziniert dich an dem Sport?

Die Faszination dieses Sportes macht meiner Meinung der Fakt aus, dass es keinen Stillstand gibt und geben darf. Keine Vorbereitung läuft gleich und nach einem Schema ab, sondern die Karten werden stets neu gemischt und man muss sich stets neuen Bedingungen anpassen.

4.) Was motiviert dich immer und immer wieder hart zu trainieren?

Als Wettkampfbodybuilder ist es mein Bestreben mein Gesamtbild von Wettkampf zu Wettkampf zu verbessern, sowie meine Ergebnisse natürlich zu verbessern und wichtige Titel zu gewinnen

Tobias-Gerblinger-Preise5.) Wie sieht das Leben eines Bodybuilders aus? Kannst du einen Tagesablauf beschreiben?
Der Alltag eine Bodybuilders ist nicht sehr spannend. Er besteht aus auseichendem Schlaf, der Zubereitung und Verzehr der Mahlzeiten, dem Nachkommen seiner beruflichen Verpflichtungen und natürlich der täglichen Trainingseinheit
6.) Welche Trainingsmethode verfolgst du bzw. wie sieht dein Trainingsplan aus?
In der Auswahl meiner Trainingsmethode variiere ich sehr viel und auch oft. Dies richtet sich auch oft nach der Phase in der man sich befindet, im Aufbau hart und schwer, in der Vorbereitung konzentriert und mit moderatem Gewicht. Im Allgemeinen führe ich stets ein gut überlegtes Splittraining, auch je nach Schwachstellen ausgewählt, aus.

7.) Was ist dein Ziel für die nächsten Monate/Jahre?

Das Hauptziel für die nächsten Monate und für das kommende Jahr wird sein in Topform meinen Sponsor PEAK auf der FIBO zu repräsentieren sowie die Teilnahme an diversen Meisterschaften im Jahre 2014.

8.) Könntest du deinen Ernährungsplan etwas beschreiben? Was und wie oft isst du am Tag?

Bei dem Thema Ernährung muss ich den Begriff „HBN“ in den Raum stellen. Ich stütze ich mich auf das Ernährungskonzept meines Coaches Holger Gugg seit über einem Jahr und konnte spitzen Erfahrungen im Aufbau als auch in der Diät damit machen. Grundinhalte sind spezielle und individuelle kalorische Verhältnisse für den Sportler, gezielte Eiweißzufuhr, sinnvoller Einsatz von unterschiedlichen Fettträgern sowie moderater Einsatz von Kohlenhydraten und nicht zu vergessen eine aquädate Versorgung mit Mikronährstoffen und Flüssigkeit.
HBN wird in Buchform als Hardcover bereits Ende Dezember erhältlich sein. Vorabinfos gibt es jede Menge…

9.) Was sind die wichtigsten Regeln, die man deiner Meinung nach berücksichtigen sollte um Muskelwachstum zu erreichen?

  • Auseichender Muskelreiz
  • Übertraining vermeiden
  • Ausreichende Kalorienzufuhr
  • Variantenreiches Training

10.) Machst du noch anderen Sport außer Bodybuilding und falls ja, denkst du dieser Sport unterstützt dich beim Bodybuilding? Inwiefern?

Grundsätzlich bin ich sehr sportinteressiert und verfolge diverse Sportarten in den Medien. Im Wettkampfbodybuilding bleibt jedoch wenig Zeit und Energie eine zusätzliche Sportart intensiv zu verfolgen.

11.) Würdest du sagen, dass Ernährung genauso wichtig ist, wie das Training an sich?

Ich sage ohne eins ist das andere nichts Wert. Das Zusammenspiel zwischen Ernährung Training und Supplementierung ist das A und O.

Tobias-Gerblinger

12.) Hast du eine Lieblingsübung?

Am liebsten trainiere ich Brust und favorisiere LH Schrägbankdrücken.

13.) Favorisierst du beim Training eher freie Gewichte, doch lieber Maschinen oder macht es die richtige Mischung?

Ich finde eine gesunde Mischung ist der richtige Weg. Im Aufbau mache ich mehr freie Übungen und in der Diät mische ich dies mit Maschinen für die optimale Konzentration und Stimulation der Muskelfasern.

14.) Hast du dein Training über die Jahre stark verändert oder ist es meistens gleich geblieben?

Mein System mit viel Volumen zu trainieren habe ich bis heute beibehalten. Allerdings achte ich heute immer mehr auf die optimale Ausführung und Kontraktion

15.) Welche Supplements nimmst du zu dir?

Bei der Auswahl meiner Supplemente kann ich mich an einer breiten Palette von meinem tollen Sponsor PEAK bedienen. Im Groben gesagt vertraue ich in erster Linie auf die Basics wie Vitamine, verschieden Protein Pulver, Creatin als auch Supplemente zur Muskelregeneration.

16.) Hast du einen Bodybuilder den du bewunderst bzw. irgendein Vorbild. Es muss kein Bodybuilder sein.

Meine Lieblingssportler und Vorbilder sind Dorian Yates und Jay Cutler im Bodybuildingbereich. Außerdem ist Michael Jordan für mich einer der größten Sportler der Welt.

17.) Was ist dein Lieblingszitat?

I can accept failure but I can`t accept not trying – Michael Jordan