Intensitätstechnik – erzwungene Wiederholung

Erzwungene Wiederholungen sind wohl eine der beliebtesten und am meisten verwendeten Intensitätstechniken. Jedoch wird sie auch sehr häufg falsch verwendet. Hierbei wird ein Trainingspartner benötigt, um bei einer Wiederholung zu helfen, die man selbstständig nicht mehr komplett durchführen kann. Auch hierbei gilt: nicht zu oft anwenden, da es ansonsten zum Übertraining kommen kann.

Vorteile:

  • Sollte der Muskelaufbau stagnieren, ist dies eine gute Möglichkeit die Stagnation zu überwinden
  • unterentwickelte Muskelgruppen können besonders stark angesprochen werden

Verschieden Fehler können bei der Durchführung von erzwungenen Wiederholungen vorkommen:

  • Der Trainingspartner muss bei den meisten Wiederholungen eines Satzes helfen und nicht nur bei ein paar
  • Erzwungene Wiederholungen sollten nicht in jedem Satz vorkommen, da sie sehranspruchsvoll sind und das Regenerationssystem stark belasten können
  • Der Trainingspartner sollte nicht mit zu viel Kraft helfen, sondern gerade mit genug Kraft, um die Wiederholung durchzuführen