Alkohol und Muskelaufbau

Eine interessante Frage, denn auch Sportler möchten gerne mal etwas feiern gehen und trinken auch das ein oder andere Gläschen mit Alkohol. Um so wichtiger ist es zu klären wie sich der Alkohol auf den Muskelaufbau und die Fitness auswirkt.

Energie für den Muskelwachstum

Damit Muskeln wachsen, brauchen sie gerade nach dem Training auch Energie. Diese Energiezufuhr wird aber durch Alkohol behindert und der Energiespeicher der Muskeln geleert.  Darüber Hinaus enthält Alkohol zahlreiche Kalorien, um genau zu sein 7,1 Kalorien pro Gramm. Rechnet man dies nun hoch kommt man auf einen sehr hohen Kalorieninhalt. Da die Leber für den Abbau von Alkohol zuständig ist, kann sie sich nicht um den Stoffwechsel kümmern, Kohlenhydrat- sowie Eiweißaufnahme sind daher erst an zweiter Stelle bei der Leber. Der Fettstoffwechsel verlangsamt sich, weniger Körperfett wird abgebaut und  und die Fettverbrennung wird gehemmt.

Ein weiterer Nachteil für den Muskelaufbau, der durch den Alkohol entsteht ist der Entzug von Wasser. Als Resultat können Schadstoffe schwerer abtransportiert werden. Außerdem gelangen wichtige Nährstoffe langsamer zu den Muskelzellen. Die Folge: Fett setzt sich im Gewebe an

Alkohol beeinflusst das Testosteron

Testosteron spielt auch eine entscheidende Rolle beim Muskelaufbau. Alkohol wirkt sich jedoch negativ auf den Testosteronspiegel aus. Mehrer Studien haben bewiesen, dass durch Alkohol die Produktion von Testosteron deutlich herunterschrauben kann.